DETAILS

Augenoperation Indien

Augenoperation

Augenchirurgie in Indien

Augentransplantation in Indien ist eine ziemlich häufige Operation. Augentransplantation ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem die erkrankte Hornhaut des Patienten durch das gespendete Hornhautgewebe oder -transplantat ersetzt wird. Während des Eingriffs wird eine klare und gesunde Hornhaut anstelle der undurchsichtigen oder trüben Hornhaut fixiert, um den Sehverlust des Patienten wiederherzustellen. Eine klare Hornhaut ermöglicht es daher, dass Lichtstrahlen in die Augen eindringen, um eine klarere Sicht zu erhalten.

Augentransplantation in Indien ist ein beliebtes chirurgisches Verfahren, das in fast allen großen multispecialty Augenkrankenhäusern und Zentren in dem Land durchgeführt wird. Ausländische Staatsangehörige, die an einer vollständigen oder teilweisen Trübung der Hornhaut leiden, ziehen es aus vielen Gründen vor, nach Indien zu kommen, einschließlich der Erschwinglichkeit der medizinischen Behandlung, dem Vorhandensein einer fortschrittlichen chirurgischen Infrastruktur, der Verfügbarkeit einer gesunden Hornhaut für eine Transplantation und fortschrittlicher Technologie für Augenoperationen.

Zusammensetzung des menschlichen Auges

Interessanterweise besteht ein Auge aus mehr als 2 Mio. Nur funktionierende Teile 1 / 6th Von allen Muskeln in unserem Körper sind die Muskeln, die unsere Augen steuern, am aktivsten. Außerdem hat jedes unserer Augen einen blinden Fleck in der Haut Retina, wo die Sehnerven am Auge anhaften. Diese blinden Flecken sind überhaupt nicht lichtempfindlich, aber wir können diese Bindungsflecken in unserem Sichtfeld nicht sehen, da beide Augen zusammenarbeiten, um den blinden Fleck des anderen zu kompensieren.

International akkreditierte Krankenhäuser

Darüber hinaus ist eine Mehrheit der Augenkliniken in Indien von Akkreditierungsstellen für das Gesundheitswesen wie Joint Commission International (JCI) und die Nationale Akkreditierungsstelle für Krankenhäuser und Gesundheitsdienstleister (NABH) (Mitglied der ISQua - International Society for Quality in Healthcare).

Wachstum der Augenkliniken in Indien im letzten Jahrzehnt

Ein paar Jahrzehnte zurück in die Vergangenheit, Augenchirurgie in Indien war eine seltene Möglichkeit. Einer der kritischen Gründe war die Nichtverfügbarkeit adäquater Angehöriger, die den Wünschen der verstorbenen Spenderperson postum zustimmen würden. Menschen sträubten sich immer, die Augen der verstorbenen Person zu spenden, weil sie Probleme mit dem Aussehen hatten. Aber diese Sichtweise hat sich in den letzten Jahrzehnten enorm verändert.

Darüber hinaus haben die Forscher vor einigen Jahren eine neue Technologie erfunden, die ihnen hilft, die Hornhaut aus den Augen eines verstorbenen Spenders, ohne das umliegende Gewebe zu beeinträchtigen. Dies erhöhte die Verfügbarkeit von Spenderhornhaut stark und machte so die Augenoperation in Indien zugänglicher.

Ein weiterer Hauptgrund, der der Popularität der Augentransplantation in Indien auf der ganzen Welt zugeschrieben wird, sind die niedrigen Augenbehandlungskosten in Indien. Das Kosten der Augentransplantation in Indien ist nur ein Bruchteil der Gesamtkosten in den westlichen Ländern, einschließlich der USA und des Vereinigten Königreichs. Trotz der geringen Kosten der Augentransplantation in Indien gibt es keine Kompromisse hinsichtlich der Qualität der medizinischen Dienstleistungen, die den internationalen Standards entsprechen.

Erhalten ein kostenloses Angebot

Arten der Hornhauttransplantation

Hornhauttransplantation, allgemein bekannt als Augentransplantationist eine der erfolgreichsten Organtransplantationsbehandlungen. Ihr Erfolg hängt von der Art und Höhe der durch Verletzungen oder Krankheiten verursachten Hornhautschäden ab. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die Wiederherstellung des Sehvermögens vom Zustand der Gewebe und Transplantate der umgebenden Hornhautteile sowie vom zugrunde liegenden Krankheitszustand des Empfängers abhängt.

Augenchirurgie in Indien wird bei Menschen durchgeführt, die an Sehstörungen aufgrund von Hornhautverdünnung, Vernarbung der Hornhaut aufgrund schwerer Verletzungen oder Sehverlust aufgrund der Hornhauttrübung leiden (eine der häufigsten Ursachen für Hornhauttrübungen oder -narben ist Trachom). Die folgenden zwei Arten von Hornhauttransplantationen werden durchgeführt, um das Sehvermögen zu korrigieren:

  • Durchdringende Hornhauttransplantation oder Volldickentransplantation oder durchdringende Keratoplastik:

Wenn sich zu viele Schichten auf der Hornhaut bilden und Ihr Sehvermögen behindert, benötigen Sie eine Transplantationsoperation in voller Dicke. Penetrierende Hornhauttransplantation hilft beim Ersetzen mehrerer Schichten beschädigter Hornhaut durch die gesunde Hornhaut, die vom Spender entnommen wurde.

  • Lamellare Hornhauttransplantation oder Lamellenkeratoplastik:

Im Gegensatz zur penetrierenden Hornhauttransplantation beinhaltet dieses Verfahren den Ersatz von nur wenigen Schichten der Hornhaut. Das Verfahren wird empfohlen, wenn sich die Krankheit nur auf einen Teil der Hornhaut ausgebreitet hat.

Erhalten ein kostenloses Angebot

Augentransplantations-Krankenhäuser in Indien

Der beste Augenchirurgie in Indien sind weit und breit über die großen Städte in den meisten Staaten des Landes verteilt. Einige der gefragtesten Augenkliniken befinden sich in Gurgaon, Mumbai, Mohali, Bangalore, Neu-Delhi, Noida, Hyderabad, Chennai und Kolkata.

Der Prominente Augenchirurgie in Indien Förderung und Unterstützung der Augenpflege und Spende durch ein eigenes Netzwerk fortschrittlicher Augenbankdienste. Durch die Entscheidung für eine Augenoperation in Indien können sich Medizintouristen auf erstklassigen Service, Erholungseinheiten, erfahrene Augenärzte, neueste Techniken und Behandlungsmethoden verlassen. Medmonks hilft Ihnen dabei, die richtige Behandlung, den richtigen Arzt sowie das richtige Augenkrankenhaus zu finden und dann Ihren medizinischen Weg zu erleichtern. Wir stehen Ihnen stets zur Seite und sorgen für eine ereignislose und unvergessliche medizinische Reise für Sie und Ihre Familie. In jedem Jahr kommen Patienten aus Großbritannien, den USA, Sri Lanka, Bangladesch, Ostafrika, dem Nahen Osten und Nepal, um Augenpflege zu suchen Indien. Das engagierte Patientenhilfeteam bei Medmonks stellt sicher, dass alle unsere Patienten in Übersee vom Moment ihrer Landung im Land und ihrer Abholung vom Flughafen bis zu ihrer Behandlung, dem jeweiligen Krankenhaus und der endgültigen Rückkehr betreut werden.

Warum Medmonks wählen?

Mit Medmonks erhalten internationale Patienten spezielle Einrichtungen und Aufmerksamkeit von den besten Augenchirurgiekrankenhäusern in Indien, die sicherstellen, dass der ihnen vorgeschlagene Behandlungsplan ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Hierbei ist zu beachten, dass die Kosten für eine Augentransplantation in Indien bei medizinischen Touristen die Kosten für Unterkunft und Transport vor Ort ausschließen.

Dienstleistungen von Medmonks angeboten

Andere Dienstleistungen wie Flughafentransfer, Visa-Unterstützung und Dolmetscherdienste werden von Medmonks in der Regel kostenlos zur Verfügung gestellt. Wir bei Medmonks haben Verbindungen zu Reiseunternehmen geknüpft, um Familien internationaler Patienten einen unvergesslichen Urlaub während ihres Aufenthalts zu ermöglichen.

Alle wichtigen Augentransplantationsbehandlungen sind vorgeplant, um die Anforderungen und den Komfort von Patienten aus dem Ausland zu erfüllen. In der Regel sind die zwei großen Einschränkungen für Medizintouristen Zeit und Kosten. Wir bei Medmonks und unser Netzwerk aller großen Augenchirurgiekrankenhäuser in Indien kümmern sich um diese beiden Hauptfaktoren und bieten ein auf die Bedürfnisse der Patienten zugeschnittenes Paket.

Meist wird die Untersuchung des Patienten von einem international zertifizierten Augenarzt und Chirurgen durchgeführt. Indien bietet Ländern wie den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Australien, Neuseeland, Oman, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ländern des Nahen Ostens, ostasiatischen Ländern, afrikanischen Ländern und anderen Ländern E-Visa-Einrichtungen an, damit sie problemlos nach Indien reisen können, um sich einer Augentransplantation zu unterziehen.

Mumbai verfügt zum Beispiel über einen etablierten Taxidienst, der es ausländischen Touristen ermöglicht, Prepaid-Dienste direkt vom Flughafen in Anspruch zu nehmen. Wählen Sie aus einer Reihe von Dienstleistungen, von Basic- bis Premium-Taxi-Service.

Erhalten ein kostenloses Angebot

Augenbehandlungskosten in Indien

Augenbehandlungskosten in Indien sind im Grunde eine der niedrigsten in der Welt. Dies ist der Grund, warum internationale Medizintouristen medizinische Behandlung in Indien taschenfreundlich finden.

Die durchschnittlichen Kosten für Augenoperationen in Indien beginnen ab USD 700 für Patienten ohne Versicherung. Zurück in 2011Die durchschnittlichen Kosten für Hornhauttransplantationen in Indien beginnen bei USD 2,000 pro Auge. Wir bei Medmonks bieten bis zu 30 Prozent Rabatt für Patienten, die bar bezahlen oder für nicht versicherte Patienten USD 2,000, während das gleiche Verfahren um kostet USD 22000 in den USA. Der Preis kann sich in Abhängigkeit von mehreren Faktoren erhöhen, einschließlich der Art der Operation, der damit verbundenen Komplikationen, der Genesungsrate und der Dauer des Krankenhausaufenthalts. Die besten Augenkliniken in Indien bieten verschiedene Augenbehandlungspakete zu erschwinglichen Preisen an. Die gute Nachricht für Patienten aus dem Ausland ist, dass sie nicht nur Geld sparen, indem sie nach Indien reisen, sondern sich der Behandlung unterziehen, die mit der neuesten Technologie in renommierten, hochmodernen medizinischen Zentren durchgeführt wird.

Erhalten ein kostenloses Angebot

Augenbehandlung in Delhi

Augentransplantation

Für eine Augentransplantation oder eine andere Art von Augenoperation in die Hauptstadt Indiens zu kommen, ist eine der besten Entscheidungen für medizinische Touristen. Die National Capital Region (NCR) bietet Behandlung für Hornhautblindheit oder undurchsichtige Hornhaut durch das Transplantationsverfahren. Eine gesunde Hornhauttransplantation wird mit lamellärer Keratoplastik oder perforierender Keratoplastik durchgeführt.

Die besten Krankenhäuser für Augenchirurgie in Delhi bieten Augenbehandlungen für alle Arten von Patienten aus allen Teilen des Landes oder der Welt an. Medmonks hat jene Krankenhäuser kuratiert, die sich mit einigen der besten Hornhautspezialisten zusammengeschlossen haben, die sich einen Namen für die Durchführung von Augentransplantationen mit höchsten Erfolgsraten gemacht haben. Der Erfolg des Verfahrens hängt jedoch davon ab, wie gut die Hornhaut des verstorbenen Spenders geerntet wird und wie der zugrunde liegende Krankheitszustand des Empfängers ist.

Sie finden die vollständig zugelassene Eye Bank des indischen Ministeriums in Ost-Delhi. Es gibt auch Hornhautbanken, die von privaten Krankenhäusern verwaltet werden Rotkreuz-Gesellschaft und der Rotary Club of India. Die renommiertesten Chirurgen mit großer Erfahrung im Bereich Hornhauttransplantation sind in der Stadt ansässig, um blinden Menschen Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Augentransplantationskosten in Delhi sind vergleichsweise niedriger als in anderen großen Städten wie Bangalore und Hyderabad.

Die Hornhauttransplantation eignet sich für Patienten, die an vernarbten oder trüben Augen leiden. Aus diesem Grund können nicht genügend Sonnenstrahlen die Augen erreichen und blockieren somit die Sicht. In diesem Fall ist eine Hornhauttransplantationsoperation erforderlich, um das Sehvermögen zu korrigieren. Egal zu welchem ​​Land Sie gehören, Sie können sich über Medmonks an die richtige Augenklinik in Indien wenden und einen Termin mit einigen der Ärzte vereinbaren beste Augenchirurgen in Indien und erhalten tolle Rabatte, während sie vom Medmonks-Team betreut werden.

Erhalten ein kostenloses Angebot

Augentransplantation in Indien: Regeln und Vorschriften

Gemäß der Verordnung über die Transplantation menschlicher Organe und Gewebe, 2014, müssen ausländische Staatsangehörige auch die Regeln einhalten, um für eine Hornhauttransplantation in Indien in Frage zu kommen. Die Staatsregierung in Delhi erklärte neue Regeln für die Augentransplantation bei ausländischen Patienten.

Es ist jetzt für alle obligatorisch Krankenhäuser in Delhi ein No-Objection-Zertifikat (NOC) zu erhalten, damit Patienten in Übersee Hornhauttransplantationen in der Hauptstadt erhalten können. Das NOC muss vom Guru Nanak Eye Center und AIIMS erhalten werden. Medmonks koordiniert diese Logistik und Dokumentation in Ihrem Auftrag, sodass Sie sich um nichts kümmern müssen.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Augentransplantation in Indien dazu beigetragen hat, tausende von Kindern und Erwachsenen in verschiedenen Teilen der Welt wieder zu sehen und zu verändern. Rest gesicherte Hornhauttransplantation Verfahren ist absolut sicher und kann Sie von der bleibenden Sehbehinderung zu retten.

Erfolgsquote bei Augenoperationen in Indien

Während die meisten Augentransplantationen in Indien ambulant durchgeführt werden, kann die Genesung nach einer durchdringenden Keratoplastik einige Zeit in Anspruch nehmen. Die Erfolgsrate einer Hornhauttransplantation in Indien hängt von der Art und dem Ausmaß der Augenverletzung ab. Die Forschung sagt, dass die Erfolgsquote bei Keratokonus ist 89 Prozent, während es ist 60 bis 70 Prozent mit Hornhautnarben. Aber jeder Fall ist einzigartig und eine genaue Prognose für Ihren Fall kann gegeben werden, sobald Sie uns Ihre relevanten klinischen Dokumente und Ihre Krankengeschichte mitteilen.

Kontakt - Medmonks werden auf Ihrer Reise an Ihrer Seite sein, um Ihr Sehvermögen wiederherzustellen.

Erhalten ein kostenloses Angebot